KulturGenuss - Alumni treffen GenussKultur.

KulturGenuss

Die neue Reihe 'KulturGenuss' bringt Pole zusammen: Kultur trifft auf Genuss, Alumni der Kunstgeschichte treffen auf Alumni der Wirtschaftswissenschaften. So beginnt jeder Abend mit einer anlassbezogenen und exklusiven Führung durch Kunst und Kultur und wird dann gefolgt von einem außergewöhnlichen, kulinarischen Teil, mit dem den Alumni neue Welten erschlossen werden. Die Führungen werden kostenlos angeboten, wer auch beim kulinarischen Teil dabei sein möchte, beteiligt sich mit einem Selbstkostenbeitrag. 'Kulturgenuss' ist ein Projekt der Cellini-Gesellschaft und der fwwg: Mit dieser fachbereichsübergreifenden Kooperation zwischen Alumnivereinen an der Goethe-Universität begehen wir Neuland. Die Reihe startet mit den folgenden beiden Terminen:

Die Niederlande, ihr Bier und ihr Käse

Das Fotografie Forum und die Ausstellung
Das FFF in Frankfurt am Main ist eines der führenden eigen­ständigen Zentren für Fotografie mit internationalem Anspruch in Europa. Seit seiner Gründung 1984 hat sich das Fotografie Forum Frankfurt (FFF) sowohl auf zeit- genössische als auch auf historische Fotografie von internationalem Rang spezialisiert und
ist dafür über die Grenzen Frankfurts hinaus bekannt. Das FFF ist sowohl Ausstellungsort, Institution und Forum für die kritische Auseinandersetzung mit der Fotografie. Präsentationen der unterschiedlichsten Aspekte des Mediums Fotografie gibt es zu entdecken: fotojournalistische Arbeiten ebenso wie Beispiele aus der Kunst, Mode, Wissenschaft und Werbung. Das Ausstellungsprogramm umfasst neue Entdeckungen, widmet sich aber auch den Klassikern der Fotografie. Bis heute wurden im Fotografie Forum Frankfurt mehr als 200 Ausstellungen gezeigt ...

Wir besuchen den Beitrag zum Ehrengastprogramm »Flandern & die Niederlande« der Frankfurter Buchmesse 2016, die Ausstellung EMMY’S WORLD. Ein halbes Jahrhundert waren die Niederländer Emmy Eerdmans und Ben Joosten verheiratet. Die letzten gemeinsamen Jahre hat die niederländische Fotografin Hanne van der Woude das Künstlerpaar mit der Kamera begleitet. Eingefangen hat sie anrührende Momente – vom Älterwerden, von Kreativität und Lebenslust im Alter und von liebevoller Beziehung. Wir erhalten eine exklusive Führung durch die Kuratorin.

Das Tasting
Craft Beer ist ohne Frage einer der spannendsten Trends der Kulinarik. Ihre Sorten sind geschmacksintensiv, kunstfertig zusammengestellt, erreichen beste Verkaufszahlen und sind der neue Schreck der großen Braukonzerne. Wir möchten diese neue Entwicklung kennenlernen und verkosten es mit dem schönsten holländischen Käse.

Termin
Donnerstag, 27. Oktober 2016, 19.00 Uhr
Braubachstraße 30 - 32, 60311 Frankfurt am Main

Das Fenster zur Stadt und ein kulinarischer Kniggekurs

Das Restaurant und die Ausstellung

Gutes Essen und Kunst zusammenzubringen - das ist die Mission des Restaurants Margarete, das zum Börsenverein des Deutschen Buchhandels gehört. Angegliedert ist der Ausstellungsraum „Fenster zur Stadt“, der die Gäste zum Flanieren einlädt. Betrieben von der eher zufällig in der Gastronomie gelandeten Kulturanthropologin Raffaela Schöbel und dem erfahrenen Koch Simon Horn definieren sie Kochen bei Margarete als Lokal-Traditionelles marktfrisch zu interpretieren und geistreich fortzuentwickeln. Dabei legen der Küchenchef und sein Team großen Wert auf hochwertige Produkte, die fortlaufend saisonal abgestimmt werden.

Thema der Ausstellung ist die wunderbare Frankfurter Poetikdozentur, unter deren Inhabern sich bekannte Namen Heinrich Böll, Günter Grass und Hans Magnus Enzensberger versammeln. Ausgehend von Ingeborg Bachmanns Fragen zeitgenössischer Dichtung im Jahr 1959 entwickelte sich das zunächst einzigartige Experiment zu einem Frankfurter Markenzeichen, das sich sukzessive als literarische Institution mit bundesweiter Geltung etablierten konnte. So haben die Frankfurter Poetikvorlesungen mit ihren bislang über 65 Dozenturen die Geschichte der deutschsprachigen Nachkriegs- und Gegenwartsliteratur nicht nur begleitet, sondern im Austausch mit deren „Who is who“ aktiv mitgestaltet.

Der kulinarische Kniggekurs

Seit jeher gilt Adolph Freiherr von Knigge als Vater des guten Tons. Sein Bestseller „Über den Umgang mit Menschen“ aus dem Jahr 1788 gilt noch heute als Standardwerk für Höflichkeit und gutes Benehmen. Auch wenn sich seit damals viel verändert hat – sein Anliegen, das Personen verschiedenen Standes und unterschiedlicher regionaler Herkunft reibungslos, frei und so angenehm wie möglich miteinander umgehen und leben sollen, ist aktuell wie eh und je.

Umgangsformen und ein angemessenes Verhalten im Rahmen von Fest- und Geschäftsessen sind heute wieder sehr gefragt und wichtig einzusetzen. Wir besprechen grundlegende „Spielregeln“, den Umgang mit Speisen, die eine besondere essenstechnische Herausforderung darstellen, Gläserkunde, das Verhalten am Tisch, Fettnäpfchen und den Umgang mit peinlichen Situationen. Unsere Knigge-Expertin Antje Zeif wird Sie durch den Abend führen.

Termin
Donnerstag, 12. Januar 2017, 18.00 Uhr
Restaurant Margarete, Braubachstaße 18, Frankfurt am Main

Anmeldung und Kostenbeitrag

Tasting mit Craft Beer und Käse: 16 Euro pro Person

Kulinarischer Kniggekurs: 65 EUR pro Person
inkl. 3 Gänge Menü, Schulung, Tafelwasser, 1 Glas Weißwein, 1 Glas Rotwein

Um die Gästezahl einschätzen zu können, bitten wir bis 22. Oktober 2016 (Fotografieforum) / 7. Januar 2017 (Margarete) um eine verbindliche Anmeldung per Mail oder per Formular.

Die formlose Mail an unsere Adresse info@fwwg.de sollte enthalten: Name, Status (Mitglied bei fwwg oder Cellini/Gast) + evtl. Begleitung (Name). Bitte geben Sie auch an, ob Sie nur an der Führung, nur an dem Tasting oder an beidem teilnehmen möchten. Eine Bestätigung mit den Zahlungsinformationen (falls auch Tasting), der Anfahrtsbeschreibung und allen weiteren Informationen geht Ihnen dann zeitnah zu.