Sommerfest 2012 in der Universitätsvilla


mit musikalischer und rezitatorischer-satirischer Begleitung

Wir laden Sie herzlichst ein zum

fwwg
Sommerfest

am Samstag, den 25. August 2012, von 16 bis 22 Uhr
in der Universitätsvilla, Ditmarstr. 4 im Frankfurter Westend

Wir erwarten Sie … allein, zu zweit, mit Kindern, Freunden, …

Melden Sie sich jetzt noch an !!!

Nach Kaffee und Kuchen starten wir das Sommerfest mit der traditionellen fwwg Tombola: Mit ein wenig Glück gibt es kleinere und größere Preise zu gewinnen.
Am Abend werden wir durch die Kulturkantine des Schauspielhauses mit einem großen Grillbuffet verwöhnt: Neben bekannten Grillspeisen offeriert der Küchenchef auch kulinarische Raritäten, so z.B. Halumispieße oder Brasilianischen Pudding. Beim Essen werden wir musikalisch begleitet durch einen Nachwuchspianisten der renommierten Musikakademie Dr. Hoch's Konservatorium.

Danach folgt der akademische Höhepunkt des Sommerfests: Aus dem Programm des Frankfurter Mundart-Rezitations-Theater hören wir das Stück „Und sie brennt doch - 150 Jahre Friedrich Stoltzes ‚Frankfurter Latern‘“.
Mario Gesiarz erzählt die Geschichte der „heiter-satyrischen, humoristisch-lyrischen, kritisch-räsonnierenden und ästhetisch-annocierenden“ Wochenzeitung, die mit Fug und Recht als Hauptwerk des Frankfurter Schriftstellers bezeichnet werden: Ein amüsanter, literarischer Rundgang durch die Frankfurter Seele. Heute in erster Linie als Mundartdichter wahrgenommen, gilt Stoltze als ein hervorragender, phantasievoller Satiriker mit viel Wortwitz und Gespür für die großen und kleinen Nöte seiner Mitmenschen. Rund 500 Gedichte, Kurzgeschichten und Anekdoten Frankfurter Mundartdichter hat Gesiarz im Moment im Repertoire, davon allein rund 350 von Friedrich Stoltze.

Überrascht nimmt man zur Kenntnis, welche Vielfalt an Themen Friedrich Stoltze bearbeitet hat und wie aktuell dieser Stoltze auch heute noch ist: Sei es bei der Betrachtung der agierenden Politiker, der Bankenkrise, der Lebensmittelskandale oder vielen anderen Themen. Anlässlich des 150-jährigen Jubiläums entstand dieses Programm und wurde in Zusammenarbeit mit der Stoltze-Stiftung der Frankfurter Sparkasse uraufgeführt.

Bei einem leckeren Dessert und gutem Wein genießen wir den Sonnenuntergang im wunderschönen Garten der Villa und lassen den Abend ausklingen.

Damit sich auch die Kinder wohlfühlen, haben wir ein Spielemobil und eine Betreuung organisiert.

Hier noch einmal das Programm in aller Kürze:
Ab 16:00 Uhr: Kaffee und Kuchen
17:00 Uhr: Die traditionelle fwwg Tombola
19:00 Uhr: Großes Grillbuffet der Kulturkantine des Schauspielhauses
20:30 Uhr: REZI*BABBEL - Frankfurter Mundart zu Goethe und Stoltze
Ab 21:30 Uhr: Ausklang
Fortlaufende Betreuung der Kinder am Spielmobil

Ihr Kostenbeitrag:
Mitglieder 20 €
Nichtmitglieder 25 €
Familienkarte 50 €
Junioren 10 €
Kaffee/Tee und Wasser sind im Preis enthalten, andere Getränke gibt es zum Selbstkostenpreis.

Sie können kurz entschlossen kommen, aber aus logistischen Gründen würden wir uns natürlich freuen, wenn Sie sich vorher anmelden würden: Sie können dies entweder online oder per Fax/Email mit diesem Formular oder durch den Ihnen per Post zugehenden Anmeldebogen tun.

Impressionen aus den vergangenen Jahren finden Sie in unserer Bildergalerie 2010 und 2011.

Wir freuen uns auf Sie!


Elena Perez Ayuso
Vorstand


Wolfgang A. Eck
Vorstandsvorsitzender