Information: Die neue Präsidentin der Goethe-Universität

Die fwwg gratuliert herzlichst: Die Wirtschaftswissenschaftlerin und ehemalige Kultus-, Wirtschafts- und Wissenschaftsministerin Sachsen-Anhalts, Prof. Birgitta Wolff, wurde vom erweiterten Senat am 15. Juli mit einer Mehrheit von 20 Stimmen zur Nachfolgerin von Prof. Müller-Esterl gewählt, der für eine Wiederwahl nicht zur Verfügung stand. Wolff ist die erste Frau an der Spitze von Hessens größter und Deutschlands drittgrößter Universität, die in diesem Jahr ihren 100. Geburtstag feiert. Sie tritt ihr Amt am 1. Januar 2015 an. Ihr Mitbewerber, der Mainzer Neurowissenschaftler und Philosoph Prof. Robert Nitsch, erhielt im 1. Wahlgang 4 Stimmen.

Hier zur vollständigen Pressemitteilung.