FWWG-Geburtstag

     
 


1. Juli 1988 - 1. Juli 2013 / Frankfurter Wirtschaftswissenschaftliche Gesellschaft ist die älteste Wirtschafts-Alumni-Organisation in Deutschland / Über 1.300 Mitglieder

1. Juli 2013. Vor genau 25 Jahren ist die Frankfurter Wirtschaftswissenschaftliche Gesellschaft an der Frankfurter Goethe-Universität gegründet worden. Damit war sie eine der ersten Alumni-Organisationen in Deutschland und die erste reine Vereinigung von Wirtschafts-Alumni. Heute ist sie mit rund 1.300 Mitgliedern die größte an der Goethe-Universität. 1986 wurde die allererste Ehemaligen-Vereinigung überhaupt in Deutschland gegründet.

Der Initiator seitens der Universität war Prof. Dr. Ulrich-Peter Ritter, der Gründungsvorsitzende war Dr. Michael Kerkloh. Damals Assistent in Frankfurt, heute Sprecher der Geschäftsführung des Münchner Flughafens.

Die Frankfurter Wirtschaftswissenschaftliche Gesellschaft e.V. fwwg ist die internationale Alumniorganisation der Wirtschaftswissenschaften der Goethe Universität Frankfurt am Main. Die fwwg wurde im Jahre 1988 gegründet und unterhält ein Netzwerk von rund 1.300 Mitgliedern. Damit gehört die gemeinnützige Organisation zu den größten Alumni-Netzwerken in Deutschland.

Mitglieder der fwwg sind Absolventen der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät an der Goethe-Universität Frankfurt, aber auch Lehrende, Studierende und Mitarbeiter oder einfach nur Freunde - neudeutsch Fans - des Fachbereichs.

Die Mission sieht die fwwg in Friendraising, Brainraising und Fundraising. Und das immer zum Wohle der Mitglieder, von Universität und Fachbereich.

Der Vorstand der fwwg