Willkommen bei der FWWG!

Die Frankfurter Wirtschaftswissenschaftliche Gesellschaft (fwwg) ist mit über 1.600 Mitgliedern in allen Ebenen der Wirtschaft und Wissenschaft das internationale Netzwerk von Absolventen des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften der Goethe-Universität.

Lesen Sie hier mehr über die FWWG und Ihre Vorteile in der FWWG...

Save-the-date: Mit der fwwg und der „Johann Wolfgang von Goethe“ am 16.09.2018 auf Jubiläumsfahrt

Für das Jubiläumsjahr haben wir noch eine vergnügliche Veranstaltung in Vorbereitung: Wir haben das Passagierschiff „Johann Wolfgang von Goethe“ gechartert. „Auf der Johann Wolfgang von Goethe fährt der Geist des großen deutschen Dichters stets mit“, so lautet es auf der Homepage der Primus-Linie. Im Namen des Vorstands der fwwg laden wir Sie herzlich ein, am 16. September 2018 von 16.00-20.00 Uhr auf dem Main dabei zu sein. Bitte merken Sie sich den Termin vor, weitere Informationen und die Einladung folgen in Kürze.

Ankündigung: Verleihung der Ehrenmitgliedschaft der Frankfurter Wirtschaftswissenschaftlichen Gesellschaft (fwwg) an Herrn Prof. Dr. Reinhard Tietz

Bitte merken Sie sich folgenden Termin zur Verleihung der Ehrenmitgliedschaft der fwwg an Herrn Prof. Dr. Reinhard Tietz vor:

Samstag, 20. Oktober 2018
Campus Westend, Casino

10:00 Uhr Beginn
10:15 Uhr Begrüßung - Michael Kirschning, Vorsitzender
10:30 Uhr Laudatio - Prof. Dr. Volker Caspari
11:00 Uhr Übergabe der Ehrenmitgliedschaft
11:05 Uhr Neun Jahrzehnte Experimentieren, Modellieren, Digitalisieren -
Prof. Dr. Reinhard Tietz
12:00 Uhr Sektempfang/ anschl. gemeinsames Mittagessen

Die Veranstaltung wird offen gehalten für alle Professoren, Mitarbeiter und Studierende des Fachbereiches 02. Eine Einladung wird gesondert verschickt.

fwwg auf dem Oktoberfest - Plätze verfügbar (nur fwwg-Junioren/Alumni)

Die fwwg hat einen der begehrten Tische auf dem Oktoberfest im traditionsreichen Armbrustschützenzelt auf der Galerie reservieren können. Das Zelt hat eine lange Tradition und ist seit 1895 am Platz.
Der Tisch steht uns am Samstag, 29. September 2018, 17:00 Uhr - bis zum Ende zur Verfügung.

Der Kostenbeitrag liegt bei 43,8 EUR pro Person, die als Mindestverzehr angerechnet werden.

Anmeldung
Die Anmeldung erfolgt formlos durch Email an info [at] fwwg.de
Das Angebot ist nur fwwg Mitgliedern vorbehalten, allerdings ist bis zu eine Begleitperson gestattet.

Die schönsten Fotos der geselligen Runde aus einem der letzten Jahre finden Sie in unserer Bildergalerie.

Ehrenmitglieder der Frankfurter Wirtschaftswissenschaftlichen Gesellschaft verstorben - Trauer um Helmut Maucher und Adolf Moxter

Die Frankfurter Wirtschaftswissenschaftliche Gesellschaft e.V. (fwwg) trauert um ihre beiden Ehrenmitglieder Prof. Dr. Dr. h.c. Adolf Moxter und Dr. h.c. Helmut O. Maucher. Maucher ist bereits Anfang März im Alter von 90 Jahren verstorben, Moxter am 7. April im Alter von 88 Jahren.

Nach Abitur und kaufmännischer Lehre beim damaligen Nestle-Milchbetrieb startete Helmut Maucher Anfang der 50er Jahre seine Karriere bei Nestle. Das Studium der Betriebswirtschaft absolvierte Maucher parallel zu verschiedenen Positionen bei Nestle an der Universität Frankfurt. Zwischen 1981 und 2000 baute Maucher das Unternehmen zum weltgrößten Nahrungsmittelkonzern der Welt aus. Neben den unternehmerischen Leistungen engagierte sich Maucher auch stets über das Unternehmen hinaus. Soziale Verantwortung zu übernehmen war für Maucher elementarer Bestandteil seines Begriffes von Unternehmertum. Zuletzt engagiert sich Maucher auch im Alumni-Rat der Goethe-Universität.

Adolf Moxter hat in Forschung und Lehre sowohl die Rechnungslegung als auch die Unternehmensbewertung entscheidend geprägt. Mit seinen Werken hat er in beiden Fächern Grundlagen gelegt, sei es mit den “Grundsätzen ordnungsmäßiger Unternehmensbewertung” (2. Aufl. 1983), sei es mit der “Betriebswirtschaftlichen Gewinnermittlung” (1986), der “Bilanzlehre” (3. Aufl. 1984/86), der “Bilanzrechtsprechung” (6. Aufl. 2007) oder den “Grundsätzen ordnungsmäßiger Rechnungslegung” (2003). Er konnte auf über 200 Veröffentlichungen zurückblicken.

Die Ehrenmitgliedschaft ist eine Tradition der fwwg, mit der herausragende Leistungen von Mitgliedern des Fachbereichs geehrt werden. Unter anderem sind und waren Persönlichkeiten wie Ökonomie-Nobelpreisträger Prof. Dr. Reinhard Selten oder der Gründer der Leasingbranche in Deutschland Prof. Dr. Albrecht Dietz Ehrenmitglieder.

Die Frankfurter Wirtschaftswissenschaftliche Gesellschaft e.V. fwwg ist die internationale Alumniorganisation der Wirtschaftswissenschaften der Goethe Universität Frankfurt am Main. Die fwwg wurde im Jahre 1988 gegründet und unterhält ein Netzwerk von rund 1.700 Mitgliedern. Damit gehört die gemeinnützige Organisation zu den grössten Alumni-Netzwerken in Deutschland.

Mitglieder der fwwg sind Absolventen der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät an der Goethe-Universität Frankfurt, aber auch Lehrende, Studierende und Mitarbeiter oder einfach nur Freunde – neudeutsch Fans – des Fachbereichs.

Die Mission sieht die fwwg in Friendraising, Brainraising und Fundraising. Und das immer zum Wohle der Mitglieder, von Universität und Fachbereich.

Pressemitteilung vom 4. Mai 2018

Wechsel im Vorstand und Beirat der fwwg

Neuer Vorsitzender der Frankfurter Wirtschaftswissenschaftlichen Gesellschaft (fwwg) ist Michael Kirschning. Der gelernte Bankkaufmann und studierte Volkswirt ist Abteilungsdirektor und Leiter Vertriebs-steuerung bei der Helaba, Landesbank Hessen-Thüringen und im Vorstand der fwwg seit 2010. Vorgänger Wolfgang Eck, Inhaber der Eckpunkte Kommunikationsberatung, wechselt nach 18 Jahren Vorstandsarbeit und 9 Jahren Vorsitz in den Beirat der Gesellschaft.

In den Vorstand neu gewählt wurde Barbara Geisler-Pribilla (Schatzmeister), Reinhard Dilger und Steffen Rufenach rücken als Stellvertreter nach. In den Beirat neu berufen wurden ebenfalls Holger Steltzner, Herausgeber der FAZ, Dr. Arne Weick, Mitglied des Vorstands der Frankfurter Sparkasse sowie die Wirtschaftsprofessoren Hans-Joachim Böcking und Rainer Klump. Die fwwg ist mit ca. 1.600 Mitgliedern die größte Alumnivereinigung an der Goethe-Universität Frankfurt und eine der größten Vereinigungen Ehemaliger bundesweit. 2018 feiert die Gesellschaft ihr 30-jähriges Bestehen.

Pressemitteilung vom 25. April 2018

fwwg auf der Langen Nacht der Industrie - exklusive Plätze nur für fwwg-Junioren/Alumni

Die Lange Nacht der Industrie: Jetzt anmelden!

Die LANGE NACHT DER INDUSTRIE ist das erste Veranstaltungsformat, das im Umfeld der Industrie zusammen bringt, was zusammen gehört: die Industrie als bedeutenden Wirtschaftsfaktor und die Menschen der Region. Wir können unseren fwwg-Junioren und Alumni ein Kontingent von 20 Plätzen (Green Card freie Wahl) anbieten.

"Zusammenkommen ist ein Anfang, zusammenbleiben ist ein Fortschritt, zusammenarbeiten ist ein Erfolg."
(Henry Ford)

Untenehmen wie Binding, Fraport oder Bayer – vom Mittelständler bis zum Weltkonzern, von der bekannten Marke bis zum „Hidden Champion“ – öffnen ihre Tore und präsentieren sich, ihre Technologien, Arbeitsprozesse und Produkte. Die Besucher lernen spannende Produktionsstätten und Arbeitsplätze in der Industrie näher kennen. Die Unternehmen zeigen sich der Öffentlichkeit als wichtige Bestandteile der Region und als attraktive Arbeitgeber und Ausbilder. Auch die Medien begleiten das Projekt aktiv. Hier finden Sie die beteiligten Unternehmen und Touren.

Die Lange Nacht der Industrie wurde 2012 zum Ausgewählten Ort im Rahmen des Projekts Deutschland - Land der Ideen gekürt.

Durch Präsentationen, Rundgänge und Dialoge erleben Sie Industrie anschaulich, authentisch, „zum Anfassen“ – zwei Unternehmen an einem Abend.

Termin und Ort

Mittwoch, 20. Juni 2018, 17:00 - 22:30 Uhr
Unterschiedliche Startplätze je nach Tour

Anmeldung

Wenn Sie Interesse an einem oder zwei Plätze haben, senden Sie uns bitte Ihren Teilnahmewunsch unter Angabe der gewünschten Tour an info@fwwg.de.

KulturGenuss - Alumni treffen GenussKultur.

KulturGenuss

Die Reihe 'KulturGenuss' bringt Pole zusammen: Kultur trifft auf Genuss, Alumni der Kunstgeschichte treffen auf Alumni der Wirtschaftswissenschaften. So beginnt jeder Abend mit einer anlassbezogenen und exklusiven Führung durch Kunst und Kultur und wird dann gefolgt von einem außergewöhnlichen, kulinarischen Teil, mit dem den Alumni neue Welten erschlossen werden. Wer auch beim kulinarischen Teil dabei sein möchte, beteiligt sich mit einem Selbstkostenbeitrag. 'Kulturgenuss' ist ein Projekt der Cellini-Gesellschaft und der fwwg: Mit dieser fachbereichsübergreifenden Kooperation zwischen Alumnivereinen an der Goethe-Universität begehen wir Neuland.

Das Historische Museum
Seit Ende letzten Jahres hat Frankfurt ein neues Museum! Das Historische Museum ist nicht wieder zu erkennen. Stadtbilder, Weltstadt, Geldstadt, Bürgerstadt sind die Schlagworte, unter denen die Geschichte Frankfurts erzählt wird. Diese Erzählung folgt nicht der Chronologie, sondern dem historischen Profil unserer Stadt. Frankfurt besitzt jetzt nicht weniger als eines der modernsten und aktuellsten Museen der Welt.

Die Führung
Wir werden anhand von ausgewählten Einzelobjekten die Geschichte der Stadt Frankfurt mit dem Schwerpunkt auf Wirtschaft und Geld nachvollziehen und dabei einen Blick auf die enge Verknüpfung von Kunst und Wirtschaft erlangen können. Die Führung wird ca. 30-45 Minuten dauern. Geführt werden wir von dem Kurator der Münzabteilung des Historischen Museums, Dr. Frank Berger, der nicht nur bestens mit den entsprechenden Objekten des Museums vertraut ist, sondern auch an allen Planungen und Durchführungen zum Neubau des Museums maßgeblich beteiligt war, so dass wir auch zur Geschichte des neuen Museums einige Details erfahren können.

Die Verkostung
Bei der anschließenden Degustation erfahren Sie, wie man vor über 500 Jahren Kakao verarbeitet hat und wie man es heute tut. Wir werden in Gemeinschaftsarbeit geröstete Kakaobohnen mahlen und hieraus Schokoladenmasse herstellen. Es folgt eine kleine Demonstration einer Temperiermethode zur Vorkristallisation der Schokolade. Aus der so vorkristallisierten Schokolade wird für jeden Teilnehmer eine Tafel Schokolade gegossen, die jeder nach Wunsch mit den zur Verfügung gestellten Zutaten (z.B. Chili, Mandeln, getrocknete Erdbeeren) garnieren kann. Zum Naschen für zwischendurch stehen Schokostückchen aus verschiedenen Schokoladen zur Verfügung, darunter auch edelste Grand-Cru-Schokoladen.

Termin und Teilnehmerbeitrag
Mittwoch, 20. Juni 2018, 19.00 Uhr

Für das Museum: Eintritt ist individuell an der Kasse zu zahlen
(8 EUR normal, Studierende der Universität Frankfurt freier Eintritt)
Für die Verkostung: 19,00 EUR
Eine Bestätigung mit den Zahlungsinformationen, der Anfahrtsbeschreibung und allen weiteren Informationen geht Ihnen nach Anmeldung zeitnah zu.

Alumni-Freunde-Fußball-Lounge: 23.06.2018

Wir möchten Ihnen ganz besonders die Alumni-Freunde-Fußball-Lounge, organisiert durch das Alumni-Büro der Goethe-Universität ans Herzen legen. Folgend finden Sie die Einladung:

Liebe Ehemalige,

das Fußballfieber ist in Frankfurt ausgebrochen, nach dem sensationellen Sieg der Frankfurter Eintracht im DFB-Pokalfinale fiebern alle nun der Fußball-WM in Russland entgegen. Ganz in diesem Sinne laden wir Sie herzlich zu unserer Alumni-Freunde-Fußball-Lounge am Samstag, den 23. Juni 2018 mit zwei spannenden Vorlesungen zum Thema „Fußballmathematik“ auf den Campus Westend ein.

TERMIN UND ORT
Alumni-Freunde-Fußball-Lounge: 23.06.2018, Hörsaalzentrum, Campus Westend, 15:00 bis 18:00 Uhr

15:00-15:40 Kindervorlesung: „Wie viel Geometrie steckt im Fußball? Ohne Mathematik rollt nichts“ (für Grundschulkinder mit Eltern)

15:40-17:00 Pause mit Catering, humanoide Fußballroboter, Kinderspielangebot

17:00-18:00 Vorlesung für Erwachsene und Kinder ab 11 Jahre: „Mission Titelverteidigung – Mathematik auf dem grünen Rasen“

18:00 Ende der Lounge

Unsere Lounge startet um 15:00h mit einer Kindervorlesung zum Thema „Wie viel Geometrie steckt im Fußball? Ohne Mathematik rollt nichts.“ Prof. Matthias Ludwig, Didaktiker der Mathematik, teilt die Faszination für Fußball und vermittelt mit Hilfe des Rasensports Mathematik:

„Wissen Sie zum Beispiel, warum die gegnerische Mannschaft 9,15 Meter vom ruhenden Ball entfernt sein muss? Wissen Sie, welche Mathematik hinter dem Fußballdesign steckt? Wissen Sie, wer Fußballweltmeister wird? Zugegeben, DAS wissen wir auch nicht, aber wir haben ausgerechnet, wer die besten Chancen hat und wie groß diese sind.“

Bringen Sie Ihre Kinder, Paten- oder Enkelkinder mit und freuen Sie sich auf einen bunten Nachmittag zum Thema Fußball. (Empfohlenes Alter für die Kindervorlesung: sechs bis zehn Jahre)

Nach der Kindervorlesung wird Prof. Ludwig auch die Erwachsenen mit dem spannenden Vortrag „Mission Titelverteidigung – Mathematik auf dem grünen Rasen“ begeistern.

Mit dabei sind auch waschechte WM-Spieler: Die Bembelbots – humanoide Fußballroboter der Goethe-Universität – zeigen uns ihre besten Pässe und Steilvorlagen. Die selbstlernenden autonomen Roboter konnten sich wie die Deutsche Nationalelf für eine Weltmeisterschaft, die RoboCup Federation in Montreal, qualifizieren.

Fachbereichstische zur Vernetzung untereinander werden ebenfalls wieder bereitstehen.

ANMELDUNG ALUMNI-LOUNGE

Alumni-Freunde-Fußball-Lounge ist für alle Alumni und Freunde der Universität kostenlos (bis auf das Speiseangebot).

Wir erwarten jedoch eine kurze verbindliche Anmeldung bis zum 15. Juni 2018 unter alumni@uni-frankfurt.de mit folgenden Angabe:
- die Vorlesung, an der Sie teilnehmen möchten (Sie können gerne auch an beiden Vorlesungen teilnehmen)
- Ihr Fachbereich
- die Anzahl und die Namen der Begleitpersonen (Erwachsene und Kinder)

Wer das WM-Spiel Deutschland gegen Schweden gerne als Public Viewing auf dem Campus Westend sehen möchte, kann dies im Café Sturm und Drang oder im Saal der Katholischen Hochschulgemeinde tun.

Hinweis:

Die Alumni-Arbeit und insbesondere das Alumni-Magazin Einblick leben davon, dass wir die vielen und wunderbaren Impressionen der Veranstaltungen über unsere Medien den Ehemaligen zugänglich machen. Daher bitten wir um Verständnis, dass die Veranstaltung fotografisch und filmisch begleitet wird. Wenn Sie nicht auf den Aufnahmen erscheinen möchten, reicht es schon aus, wenn Sie uns am Empfang einen kurzen Hinweis geben.

Bitte tragen Sie sich den Termin der nächsten Alumni-und Freunde-Lounge im Rahmen des Museumsufer-Festes in Ihren Kalender ein:

24. August 2018, 19:00-21:30, Museum Giersch der Goethe-Universität

Eine Einladung zu dieser Lounge erhalten Sie im August.

Wir danken dem Förderer der zentralen Alumni-Arbeit, der Frankfurter Volksbank.

Herzliche Grüße aus dem Alumni-Büro
Anna Dmitrienko

Akademische Feier: Verleihung des Förderpreis und Diskussion mit Elmar Theveßen

Der Förderpreis

Hintergrund

Im Jahr 2004 hat die fwwg den Förderpreis gestiftet: Dieser hat sich am Fachbereich zu einer Institution entwickelt und wurde bis heute sukzessive ausgebaut. Die fwwg möchte mit diesem Format für die Studierenden unseres Fachbereichs eine Ehrung schaffen, die durch eine unkomplizierte Bewerbung die Teilnahmeschwelle niedrig legt, direkt die Professorenschaft einbindet und zudem den Studierenden lokal verbunden ist.

Im Dezember 2013 fand die Verleihung für die Masterstudierenden erstmals unter dem Namen Prof. Norbert Walters statt; sehr gute Bachelor-Seminararbeiten werden seit Dezember 2016 durch den Fraport-Förderpreis prämiert.

Programm

Die Jury aus Vertretern der Wissenschaft und der Wirtschaft hatte im vergangenen Jahr die Aufgabe die Sieger für die nun anstehende Verleihung auszuwählen. Diese wird eröffnet durch ein Podiumsgespräch zu einem außergewöhnlichen Thema, das im letzten Semester die Jury begeistern konnte und den Norbert-Walter-Förderpreis gewann. Mit Elmar Theveßen konnte dazu ein prominenter Vertreter der Praxis als Gesprächspartner gewonnen werden. Die drei besten Arbeiten werden danach durch Geld- und Sachpreise gewürdigt und prämiert.


Programm

Begrüßung und Sektempfang · Vorspeise

Podiumsgespräch zum Thema
„Costs of Conflict - Auswirkungen des Terrorismus auf Wirtschaft und Gesellschaft“

mit Elmar Theveßen (ZDF-Terrorismusexperte und stellvertretender Chefredakteur)
Thomas Markl (Förderpreisgewinner),
Prof. Dr. Rainer Klump, Moderation (Professor für Volkswirtschaftslehre, wirtschaftliche Entwicklung und Integration, Ko-Direktor des Wilhelm-Merton-Zentrums für Europäische Integration und Internationale Wirtschaftsordnung).

Hauptgang

Laudatio und Verleihung an die Sieger

Bei einem Dessert wird der Abend vor dem wunderschönen Ambiente des Theodor-W.-Adorno-Platzes und des Body of Knowledge ausklingen.

Termin und Ort

17. Mai 2018, ab 18:30 Uhr, Casino Anbau, Campus Westend

Anmeldung und Kostenbeitrag
Ihr Kostenbeitrag ist 29 Euro für Sektempfang, großes Hessisches Büffet und freie Getränke laut Karte inkludiert (Wasser, Soft, Wein, Sekt).

Um die Gästezahl einschätzen zu können, bitten wir bis zum 12. Mai 2018 um eine verbindliche Anmeldung.
Hierzu genügt eine einfache, formlose Mail an unsere Adresse info@fwwg.de. Eine Bestätigung mit den Zahlungsinformationen, der Anfahrtsbeschreibung und allen weiteren Informationen geht Ihnen dann zeitnah zu.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Footer FP

Steuerseminar für Wiwi-Studierende: Studienkosten zurückholen!

INHALTE
Bereits im Studium fallen Kosten an, die beim späteren Berufseinstieg von der Steuer absetzbar sind. Es stellen sich Fragen wie z. B. welche konkreten Kosten lassen sich von der Steuer absetzen, was sind Werbungskosten und Sonderausgaben, welche Fristen sind zu beachten und wie hängt das mit dem Studium zum heutigen Zeitpunkt zusammen? In unserem Seminar machen wir in Zusammenarbeit mit MLP euch das Steuersystem in Deutschland praxisnah verständlich und vermitteln wie Ausbildungs- und Studienkosten geltend gemacht werden können.

Seminarinhalte:
- Steuersystem in Deutschland
- Steuerrelevante Einnahmen und Ausgaben
- Absetzbarkeit von Ausbildungs- und Studienkosten
- Praxisbeispiele 450-EUR-Job, Übungsleiter, Ferienjob

TERMIN UND ANMELDUNG

25. Mai 2018, 12:00 Uhr

Bitte VERBINDLICH mit diesem Anmeldeformular oder per Mail (Name, Vorname, Semesterzahl) an info@fwwg.de. Die Teilnehmerzahl ist für den Workshop begrenzt: Es gilt die Reihenfolge der Anmeldungen, Mitglieder werden bevorzugt. Wir bestätigen die Teilnahme mit Raumanagbe rechtzeitig per Mail.

fwwg@Tag der Fachbereichsinitiativen

1 Tag, 1 Ort, alle studentischen Initiativen der Wirtschaftswissenschaften – deine Chance, uns kennenzulernen! Starte mit uns deine Karriere! Habt Ihr Freunde, die die fwwg noch nicht kennen? Schickt Sie zu uns an den Stand!

Engagiere Dich!

Der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften lädt ein zum „Tag der Fachbereichsinitiativen“: Die Vorfreude ist groß, den Studierenden an einem Tag die bunte Vielfalt vorzustellen, die sich hinter den zahlreichen Studierendeninitiativen, Alumni-Vereinigungen und der Fachschaft des Fachbereiches Wirtschaftswissenschaften verbirgt. Die Goethe-Universität und insbesondere der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften leben vom studentischen Engagement.
Und in der fwwg kann man sich nicht nur engagieren, es gibt auch die Möglichkeit, wie es die meisten Junioren in der fwwg machen, einfach nur dabei zu sein und von den vielen Vorteilen wie z.B. den tollen Veranstaltungen mit bekannten und erfolgreichen Alumni oder dem kostenlosen ManagerMagazin-Abo, zu profitieren.

Wenn ihr Euch ganz aktiv engagieren wollt, könnt ihr euch selbst ein Bild davon machen, wie vielfältig die Mitarbeit in einer der Initiativen aussehen kann. Ehrenamtlich aktive Initiativenmitglieder eignen sich ganz selbstverständlich im Rahmen ihrer Tätigkeit wichtige Soft Skills für den späteren Berufseinstieg an, indem sie bspw. Projekte managen, Teams leiten, Besprechungen moderieren, Verhandlungen führen oder auch einmal Konflikte lösen. Und nicht zuletzt schafft man sich dank der Mitarbeit ein großes Netzwerk innerhalb und außerhalb der Universität.

Der Tag der Fachbereichsinitiativen ermöglicht nicht nur einen Einblick in die Arbeit der Initiativen sowie der Fachschaft oder deren anstehenden Projekte, sondern auch Gespräche unter Gleichgesinnten. Beste Voraussetzungen also, um später ihren Weg in zukünftige Projekte oder der Vorstandsarbeit der jeweiligen Initiativen oder der Fachschaft zu ebnen und damit erfolgreich im Beruf durchzustarten! Die Veranstaltung beginnt am 8. Mai um 10 Uhr im Foyer des Hörsaalzentrums. Dort stellen sich an verschiedenen Ständen die einzelnen Initiativen vor.

Termin und Ort

8. Mai 2017, 10.00 – 16.30 Uhr
Campus Westend, Hörsaalzentrum

Reihe Filme der Wirtschaft - Filmvorführung und Podiumsdiskussion zum Madoff-Skandal

Banner_FdW2018

Die Reihe
Filme der Wirtschaft bietet Studierenden und Alumni ungewöhnliche Perspektiven auf das große Spektrum der Wirtschaft. Unterschiedlichste Pole aus Politik und Wirtschaft finden im Rahmen einer kostenlosen Filmvorführung und eines Podiumsgesprächs eine offene, undogmatische Diskussionsplattform.

Der Film
Die fwwg in Kooperation mit der Kritischen Ökonomik und dem Center for Business Ethics zeigen in ihrer Reihe diesmal den preisgekrönten Film mit Robert de Niro und Michelle Pfeiffer zum Madoff-Skandal in Kino-Atmosphäre am Campus. Mit drei Millionen Geschädigten weltweit und einem Schadenvolumen von 50 Milliarden Dollar wird der Skandal die Rekordliste der Betrugsfälle wahrscheinlich lange anführen. Der Trailer gibt einen ersten Einblick. Film und Podiumsdiskussion sind auf deutsch.

“De Niro does a fine job projecting the various shadings of Madoff’s slippery personality, not least of all the man’s quiet but distinct contempt for all the “greedy” people who believed in him.“
Boston Globe

Podiumsdiskussion
(gegen 20.25 Uhr)

Zur wirtschaftsethischen Dimension des Themenkomplex diskutieren:

Steffen Salvenmoser - Partner bei PwC und zuständig für Forensics/Investigations
Dr. Thomas Middelhoff - ehem. Vorstandsvorsitzender bei Bertelsmann und Arcandor

Moderation: Prof. Dr. Gerhard Minnameier
Center for Business Ethics

Wir freuen uns auf eine spannende, kontroverse Diskussion!

Termin und Ort

Mittwoch, 25. April 2018, Beginn 18:00 Uhr
Pause, dann Podiumsdiskussion gegen 20:25 Uhr

Festsaal Casino Campus Westend

Für fwwg-Alumni sind Teile der ersten beiden Reihen reserviert.

Anfahrt
Eine Anfahrtsbeschreibung finden Sie hier. Das Casino-Gebäude ist auf dem Plan als 2A gekennzeichnet. Falls Sie mit dem Auto kommen, empfehlen wir die Parkplätze rund um die Siolistrasse oder schicken Sie uns eine Mail mit Ihrem Auto-Kennzeichen (info@fwwg.de). Wir ermöglichen Ihnen dann die Einfahrt auf die Parkplätze auf dem Campus.

Anmeldung
Eine Anmeldung ist nicht zwingend notwendig, aber wir bitten um eine Registrierung als Gast auf Facebook oder Xing, damit wir eine Einschätzung über die Teilnehmerzahl erhalten.

Einladung zur Jubiläumsmitgliederversammlung „30 Jahre fwwg“

Im Namen des fwwg-Vorstands laden wir Sie herzlich zur Jubiläumsmitgliederversammlung der fwwg zu Gast bei der Deutschen Bank am 16. April 2018 ein.

Es begrüßt uns Christian Rummel, Markenchef der Deutschen Bank in Deutschland. Zudem dürfen wir Ihnen unser neues Alumniportal präsentieren, welches ganz neue Wege des Alumninetzwerkens eröffnen wird. Die MV enthält die notwendigen formalen Tagesordnungspunkte, lässt aber genügend Freiraum zu netzwerken. Weitere Informationen finden Sie hier. Wir beschließen den Abend bei anregenden Gesprächen am Büffet.

Wenn Sie Anträge zur Tagesordnung haben, freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Alle Anträge und Vorlagen finden Sie spätestens 14 Tage vor der Veranstaltung auf www.fwwg.de. Wir bitten um eine verbindliche Anmeldung, um die Gästezahl einschätzen zu können. Hierzu genügt eine formlose Mail an info@fwwg.de (mit Name, Vorname, Mitgliedsstatus: Alumni/Junioren, evtl. Begleitung) oder mit dem Anmeldeformular per Brief/Fax (Anmeldeschluss 9. April). Eine Bestätigung mit Anfahrtsbeschreibung geht Ihnen dann zeitnah zu. Die Veranstaltung ist für Sie als fwwg-Mitglied kostenlos. Bei Einlass in den Sicherheitsbereich ist die Vorlage von Personalausweis oder Reisepass notwendig.

HINWEIS
Es liegen keine satzungsgemäß gestellten Anträge / Anträge zu Satzungsänderungen vor.

Exklusiv-Führung durch die ehemalige Deutsche Bank Zentrale mit Vortrag zur Geschichte der Bank (nur auf Einladung)

Als „verbotene Stadt“ wurde das Areal aufgrund seiner Abgeschlossenheit im Volksmund bezeichnet. Seitdem die Deutsche Bank ihr Händlerzentrum verlegt hat, steht das Gelände leer. Dabei birgt das Gebäude einen Gutteil Frankfurter Geschichte in sich. Immerhin war das Hochhaus aus dem Jahr 1971 mehr als eine Dekade der Hauptsitz jener Weltbank. Der Turm an der Großen Gallusstraße, von 1969 bis 1971 gebaut, zählte einst zu den höchsten Türmen der Frankfurter Skyline – lange vor dem Commerzbank Turm und dem Maintower. Das Journal Frankfurt hatte die Möglichkeit vor einigen Wochen in dem nun abrissreifen Gebäude einige Impressionen zu sammeln (Link zum Artikel).

Wir sind sehr froh, dass Dr. Martin L. Müller vom Historischen Institut der Deutschen Bank diese besondere Führung mit einem Vortrag zur Geschichte der Deutschen Bank und im Speziellen des Tower begleitet. Unter Vorbehalt der baulichen Gegebenheiten werfen wir auch einen Blick vom obersten Stockwerk auf das Zentrum Frankfurts, besichtigen den Händlersaal und den ehemaligen Tresorraum.

Wir danken dem aktuellen Eigentümer des Areals – der Grundstücksentwicklungsgesellschaft Groß & Partner - , dass sie die Führung für die fwwg möglich macht. Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit der Alumnigesellschaft der Geschichtswissenschaften statt. Die fwwg möchte damit ähnlich wie mit dem Format KulturGenuss Brücken zu den Alumnivereinen anderer Fachbereiche schlagen.

TERMIN UND ANMELDUNG
Donnerstag, den 8. März von 16.00 bis ca. 18.00 Uhr
Bitte teilen Sie uns Ihren Teilnahmewunsch formlos an info@fwwg.de mit. Aufgrund der sehr beschränkten Platzanzahl behält sich die fwwg die Gästeauswahl vor. Die Anmeldung gilt erst mit der Anmeldebestätigung als bestätigt.

Gedenkfeier zu Ehren von Prof. Ulrich Peter Ritter

Banner_UPR

Mit Prof. Dr. Ulrich Peter Ritter hat der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften einen in vielerlei Hinsicht großen Kollegen und Freund verloren. Auf seine Initiative gehen der Dekansempfang und die Orientierungsphase, jetzt E!Woche, zurück. Außerdem initiierte er das kommentierte Vorlesungsverzeichnis, den Studienführer sowie die Seminare zur Tutorenausbildung. Die Gründung der fwwg wurde von ihm maßgeblich getragen (Ausschnitt seiner Rede auf >Youtube). Professor Ritter war immer am Austausch zwischen Menschen, Ländern und Kulturen interessiert gewesen. Er hat das Leitbild und die Kultur des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften nachhaltig geprägt..

Gemeinsam möchten Goethe Finance Association und die Frankfurter Wirtschaftswissenschaftliche Gesellschaft Ulrich Peter Ritter und seines positiven, produktiven Wirkens am Fachbereich gedenken. Weggefährten berichten von ihren Erfahrungen, Eindrücken und Erlebnissen mit dem Dekan, Lehrenden, Forscher und Mensch.
Aber wir möchten nicht nur in die Vergangenheit schauen, sondern in den Fachvorträgen, deren Themen aus seinem Interessenskreis stammen, den Blick in die Zukunft richten. Denn gerade das hätte Ulrich Peter Ritter gefallen.

Programm

Ulrich Peter Ritters Wirken für den Fachbereich
Prof. Dr. Dres. h.c. Bertram Schefold
Goethe-Universität

Ulrich Peter Ritter und Distance and e-learning
Claudia Bremer
Goethe-Universität

Ritter 2.0 - Forschungsagenda 2040. Was wir wissen wollen sollten.
Dr. Michael Kerkloh
Vorsitzender der Geschäftsführung, Flughafen München

Nach den Redebeiträgen wird es einen Empfang geben.

Termin und Anmeldung

16. Februar 2018, ab 18.30 Uhr
Casino, Raum 1.812, Campus Westend

Um die Gästezahl einschätzen zu können, bitten wir bis zum 13. Februar 2018 um eine verbindliche Anmeldung. Hierzu genügt eine einfache, formlose Mail an unsere Adresse info@fwwg.de. Eine Bestätigung mit der Anfahrtsbeschreibung und allen weiteren Informationen geht Ihnen dann zeitnah zu.

AlumnInsights - Wirtschaft. Entdecken.

Banner_AlumnInsights

AlumnInsights - das ist die neue Reihe der fwwg. Wir haben unsere Erfahrungen und Kontakte wieder genutzt, um ein kleines Programm exklusiver und interessanter Besuche/Führungen für die Studierenden und Alumni des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften zusammenzustellen. Gastgeber werden die großen Player aus Wirtschaft und Medien im Rhein-Main-Gebiet sein. Erhalten Sie Innenansichten und Einblicke in Unternehmen und Institutionen unserer Region.

Die Teilnahme ist bei den meisten Führungen/Besuchen kostenfrei. Nutzen Sie die Termine gerne auch, um sich mit anderen Kommilitonen und Alumni auszutauschen und zu vernetzen.

Termine

AlumnInsights @ European Space Operations Centre der ESA (ESOC)
Die Führung umfasst eine kurze Filmeinführung sowie die Besichtigung der ESOC-Kontrollräume, z.B. des ESOC-Hauptkontrollraums. Weitere Stationen sind unter anderem das Zwillingsmodell der Raumsonde Rosetta sowie weitere missionsspezifische Kontrollräume.
05.01.2018, 16:30 - 18:00 Uhr, Robert-Bosch Strasse 5, 64293 Darmstadt

AlumnInsights @ Mainova Kraftwerk
Computer, Fernseher, Kaffeemaschine, Licht, ... wir sind es gewohnt, dass alles auf Knopfdruck funktioniert. Doch was genau ist eigentlich Strom? Wie wird er erzeugt und wie kommt er zu mir nach Hause? Das Heizkraftwerk West ist ein markanter Punkt im Ufer des Mains, wir schauen es uns von innen an.
06.02.2018, 17:00 - 19:00 Uhr, Heizkraftwerk West, Gutleutstraße 231, 60327 Frankfurt.

AlumnInsights @ Deutsche Post Briefzentrum
Erleben Sie die rasend schnelle Welt der globalen Logistik im Briefzentrum der Deutschen Post.
01.03.2018, 18:00 - 20:00, Briefzentrum Frankfurt, Gutleutstraße 340-344, 60327 Frankfurt

AlumnInsights @ EZB Architekturführung
Im letzten Jahr waren wir zu einem Fachvortrag im Haus, nun möchten wir uns die Architektur des größten Einzelprojekts des neuen Ostends anschauen. Dazu gehören Informationen über den architektonischen & städtebaulichen Entwurf der EZB, der Einblick in die konstruktiven & energetischen Highlights und die Nutzung des Gebäudeensembles.
06.03.2018, 18:00 - 19:30, vor der Bethmannschule, Paul-Arnsberg-Platz 5


SPECIAL: »Bettler, Banker & Bordelle« - Redlight-Tour durch das Frankfurter Bahnhofsviertel
Wir erkunden das dunkle Quartier und seine vielen geheimnisvollen Orte: Auf unserem Programm steht
Frankfurts versteckteste Bar mit Amsterdam-Flair über der Kaiserstraße, das Musikhaus Cream Musik - Home of Rock`n`Roll, die „Needlestreet“ - Frankfurts offene Drogenszene, die „Münchener“ - Frankfurts neue Szenemeile, das K 58 - Luxuslofts über Straßenstrich. Zum Abschluss geht es Backstage ins Bordell, wo wir der Security einmal über die Schulter schauen. Ausführliche Informationen hier.
09.02.2018, 18:00 – 19:30 Uhr, Treffpunkt Hauptbahnhof

Anmeldung

Teilnahmeberechtigt sind Alumni des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften und in begrenzter Anzahl auch Studierende. Aufgrund von Vorgaben der Gastgeber-Institutionen, ist die Teilnehmerzahl für jede Führung limitiert: Es gilt die Reihenfolge der Anmeldungen, fwwg-Mitglieder werden bevorzugt. Es ist aber trotzdem möglich, dass nicht alle Teilnahmewünsche erfüllt werden können. Bitte lassen Sie uns wissen, wenn Sie nach erfolgter Anmeldung wider Erwarten nicht teilnehmen können, damit wir Ihren freigewordenen Platz anderen Interessenten zur Verfügung stellen können. Rückfragen gerne an info@fwwg.de!


Zur Anmeldung.

»Bettler, Banker & Bordelle« - Redlight-Tour durch das Frankfurter Bahnhofsviertel

Banner_Bahnhofsviertel

Die fwwg lädt Studierende und Alumni zu einer Redlight-Tour durch das Frankfurter Bahnhofsviertel ein. Wir erkunden das dunkle Quartier und seine vielen geheimnisvollen Orte: Auf unserem Programm steht Frankfurts versteckteste Bar mit Amsterdam-Flair über der Kaiserstraße, das Musikhaus Cream Musik - Home of Rock`n`Roll, die „Needlestreet“ - Frankfurts offene Drogenszene, die „Münchener“ - Frankfurts neue Szenemeile, das K 58 - Luxuslofts über Straßenstrich. Zum Abschluss geht es Backstage ins Bordell, wo wir der Security einmal über die Schulter schauen.

Zu unserem Vortragenden ist Folgendes zu sagen: Keiner ist mit dem Frankfurter Bahnhofsviertel besser vertraut als Ulrich Mattner. Der Journalist, Fotograf und Autor wohnt seit vielen Jahren zwischen Bankern, Bettlern und Bordellen, zwischen Bars, Basaren und Bohemians. Der Kiez erlebt seit einigen Jahren einen beispiellosen Hype. Das Zeit-Magazin widmete dem trendigen Nachtleben eine Sonderausgabe. Die New York Times setzte Frankfurt gerade wegen des hippen „Redlight District“ auf Platz 12 seines internationalen Rankings „Places to be in 2014“.

Mattner kennt sie alle - und sie kennen ihn: die schöne Marion vom Moulin Rouge, den kahlköpfigen Matthes im Tarnfarben-Bentley und Karlheinz, den Kult-Türsteher von der Pik Dame. Über seine Fotoprojekte, Events und Touren im Bahnhofsviertel berichteten ARD und ZDF, im Stern erschien eine große Foto-Reportage von ihm.

Andere über Mattner und das Bahnhofsviertel:

»Das Glitzern der Sterne spiegelt sich auf Mattners grandiosen Bildern.« (Die Welt)

»Ihnen sind großartige Bilder gelungen... Ich bin wirklich begeistert.« Petra Roth, ehemalige Frankfurter Oberbürgermeisterin

»Die Frankfurter City ist kein Disneyland und kein Kuschelzoo; es ist verdammt ernst und überaus fotogen.« (Stern)

Eine Reportage auf ZDFinfo mit Ulrich Mattner finden Sie hier.

Ort und Zeit

Treffen am Hauptbahnhof Bahnhofsplatz vor den Haupteingang
9. Februar 2018, Beginn 18.00 Uhr, voraussichtliches Ende 19.30 Uhr

Anmeldung und Kostenbeitrag
Um zumindest einen Teil der Kosten aufzufangen, bitten wir Sie um einen Kostenbeitrag von 5 EUR. Dieser ist vor Beginn der Führung zu entrichten.

Bitte geben Sie zwecks einer besseren Einschätzung der Gästezahl bis 1. Februar 2018 eine verbindliche Anmeldung. Hierzu genügt eine einfache, formlose Mail an unsere Adresse info@fwwg.de. Eine Bestätigung mit der Anfahrtsbeschreibung und allen weiteren Informationen geht Ihnen dann zeitnah zu.

Auszeichnung von Prof. Hans-Werner Sinn mit der Friedrich-List-Medaille


Ehrung Werner Sinn
Am Freitag, den 17. November 2017 wird Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Hans-Werner Sinn im Römer der Stadt Frankfurt am Main mit der Friedrich-List-Medaille des Bundesverbandes Deutscher Volks- und Betriebswirte geehrt. Die fwwg unterstützt diese Ehrung mit einem Sponsoring und ist durch ihre Vorstände vertreten. Wir gratulieren herzlich zu dieser verdienten Auszeichnung!


Die fwwg
Die Frankfurter Wirtschaftswissenschaftliche Gesellschaft (fwwg) ist mit über 1.600 Mitgliedern in allen Ebenen der Wirtschaft und Wissenschaft das internationale Netzwerk von Absolventen des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften der Goethe-Universität. Sie fördert und erhält den Kontakt der Mitglieder untereinander, aber auch zum Fachbereich Wirtschaftswissenschaften und unterstützt diesen. Damit bietet die fwwg ihren Mitgliedern zahlreiche Möglichkeiten, das persönliche Networking auszubauen und für die berufliche Entwicklung zu nutzen.

Im größten Alumniverein der Goethe-Universität kann man gleich von Anfang an viele Vorteile nutzen: Kontakte zu anderen Alumni mit Erfahrungsaustausch und Chance zum netzwerken, das monatlich erscheinende manager magazin und viele kulturelle, wissenschaftliche und Veranstaltungen, wie z.B. das Sommerfest, die Jahreshauptversammlung oder der Alumni Sommerball. Studierende erhalten darüberhinaus Praktikumsangebote aus vielen Branchen sowie Best-Practice-Kurse in denen man eine Menge geboten bekommt, was man an der Uni sonst nicht lernt.

Die Anmeldung finden Sie im Service Bereich. Wer jetzt beitritt, dem schenken wir die restliche Mitgliedschaft in 2017.

PR-Frühstück zum Thema "Raus aus der roten Zone - Von der Krise zum konzeptionellen Reputationsmanagement" mit dem Konzernsprecher der Deutschen Bank, Jörg Eigendorf

Krise, Schlagzeilen, Reputationsverlust – kaum ein Unternehmen in Deutschland ist so oft in den Schlagzeilen wie die Deutsche Bank. Jörg Eigendorf berichtet über seine Arbeit als Konzernsprecher – und wie die Deutsche Bank wieder zu Ansehen und Markenstärke zurückfinden soll.

Referent

Jörg Eigendorf, Jahrgang 1967, ist seit April 2016 Konzernsprecher bei der Deutschen Bank.‎ Bis Ende 2015 war er Chefreporter und Redaktionsmitglied der Mediengruppe WELT / N24. Davor arbeitete er als Wirtschafts- und Finanzredakteur der WELT in Frankfurt und Berlin, wo er sich auf die Makroökonomie und den Sektor Finanzdienstleistungen spezialisierte. Zuvor berichtete er als Wirtschaftskorrespondent für DIE ZEIT aus Moskau. Jörg Eigendorf besuchte die Kölner Journalistenschule und studierte Wirtschaftswissenschaften an der Universität zu Köln. 2012 wurde er in Deutschland zum "Wirtschaftsjournalist des Jahres" ernannt.

Termin und Ort
am 30. November 2017 von 9.00 - ca. 12.00 Uhr
Campus Westend (Raum wird mit der Anmeldebestätigung bekanntgegeben)

Anmeldung
Wir bitten um eine verbindliche Anmeldung, um die Gästezahl einschätzen zu können (Frist 23.11.2017). Bitte nutzen Sie dafür das Anmeldeformular unseres Partners Convento.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit Convento.

Hinweis
Die Alumni-Arbeit und insbesondere unser Mitgliedermagazin leben davon, dass wir die vielen und wunderbaren Impressionen der Veranstaltungen über unsere Medien den Ehemaligen zugänglich machen. Daher bitten wir um Verständnis, dass die Veranstaltung fotografisch und filmisch begleitet wird. Wenn Sie nicht auf den Aufnahmen erscheinen möchten, reicht es schon aus, wenn Sie uns am Empfang einen kurzen Hinweis geben.

Einladung des Dekans zu Dies Academicus und Alumni-Feier ReConnect

Der Dies academicus möchte Einblicke in die vielfältigen Aktivitäten und Entwicklungen am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften bieten und gegenseitige Wertschätzung fördern. Ehrungen und Auszeichnungen in Forschung, Lehre sowie für großes studentisches Engagement sind weitere Ziele dieses Formats. Wissenschaftler/innen, Studierende, Mitarbeiter, Alumni, Emeriti sowie Freunde & Förderer sind herzlich eingeladen. Das vollständige Programm finden Sie hier.

Banner_DA2017

Der Dies Academicus 2017 findet am 17. November von 17-19 Uhr (Get together ab 16.30 Uhr) im Festsaal des Casinogebäudes auf dem Campus Westend statt.

Die anschließende WiWi-Party ReConnect mit DJ, Fingerfood und Drinks beginnt ab ca. 19.30 Uhr im Anbau des Casinogebäudes. Bitte melden Sie sich gleich an, gerne in Begleitung, unter diesem Link.

fwwg auf dem Oktoberfest - Plätze verfügbar (nur fwwg-Junioren/Alumni)

Die fwwg hat einen der begehrten Tische auf dem Oktoberfest im traditionsreichen Armbrustschützenzelt auf der Galerie reservieren können. Das Zelt hat eine lange Tradition und ist seit 1895 am Platz.
Die Tische stehen uns am Samstag, den 23. September 2017, ab 16:45 bis Open-End zur Verfügung.

Der Kostenbeitrag liegt bei 42,7 EUR pro Person, die als Mindestverzehr angerechnet werden.

Anmeldung
Die Anmeldung erfolgt formlos durch Email an info [at] fwwg.de
Das Angebot ist nur fwwg Mitgliedern vorbehalten, allerdings ist bis zu eine Begleitperson gestattet.

Die schönsten Fotos der geselligen Runde aus einem der letzten Jahre finden Sie in unserer Bildergalerie.

fwwg bei der Alumni-Lounge auf dem Sommerfest

Wir möchten Ihnen ganz besonders die Alumni-Lounge auf dem Sommerfest, organisiert durch das Alumni-Büro der Goethe-Universität ans Herzen legen. Die fwwg wird mit einem Stand vertreten sein. Folgend finden Sie die Einladung:

SOMMERFEST

Auch 2017 feiert die Goethe-Universität wieder ein großes Sommerfest für Universitätsangehörige sowie Bürgerinnen und Bürger auf dem Campus Westend. Neben kulturellen und kulinarischen Highlights und einem mitreißenden Musikprogramm bietet das Sommerfest für Jung und Alt auch die Gelegenheit, die Goethe-Universität durch Führungen über den Campus und durch die Universitätssammlungen besser kennenzulernen. Abgerundet wird das Programm durch Stände der universitären und studentischen Initiativen, Mit-Mach-Aktionen für Kinder und diverse Aufführungen.
In diesem (besonderen) Jahr ist auch die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung anlässlich ihres 200-jährigen Jubiläums auf dem Fest zu Gast.

Weitere Informationen zum Sommerfest finden Sie hier.

Im Rahmen des Sommerfestes laden wir Sie herzlich zu unserer dritten exklusiven Alumni-Lounge in diesem Jahr ein.

DIE ALUMNI-LOUNGE

Die Alumni-Lounge, die für alle Alumni und besondere Gäste der Universität kostenlos bereitsteht, wartet mit einem kleinen Buffet und musikalischer Begleitung auf Sie.

Anlässlich des Senckenbergischen Jubiläums freuen wir uns, dass Prof. Dr. Andreas Mulch, der stellvertretende Generaldirektor der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung, die Gäste der Lounge begrüßen wird und dass wir unseren Alumnus Dr. Michael Gudo (Evolutionsforscher) für einen kleinen unterhaltenden Vortrag mit dem Titel „Ist zur Evolution schon alles gesagt? – Die Frankfurter Evolutionstheorie“ gewinnen konnten.

Fachbereichstische zur Vernetzung untereinander werden ebenfalls wieder bereitstehen.

ANMELDUNG ALUMNI-LOUNGE

Die Lounge ist für Alumni und Ihre Begleitung kostenlos, wir erwarten allerdings eine kurze verbindliche Anmeldung via E-Mail (alumni@uni-frankfurt.de). Bitte schicken Sie uns bis zum 26.06.2017 unter Angabe Ihres Studienfaches eine E-Mail, wenn Sie sich vornehmen zu kommen.

TERMIN UND ORT

30.06.2017, 18:30 Einlass, 19:00 Grußworte, 21:00 Ende
Foyer des PA-Gebäudes,
Theodor-W.-Adorno-Platz 1, Campus Westend

Hinweis:
Die Alumni-Arbeit und insbesondere das Alumni-Magazin Einblick leben davon, dass wir die vielen und wunderbaren Impressionen der Veranstaltungen über unsere Medien den Ehemaligen zugänglich machen. Daher bitten wir um Verständnis, dass die Veranstaltung fotografisch und filmisch begleitet wird. Wenn Sie nicht auf den Aufnahmen erscheinen möchten, reicht es schon aus, wenn Sie uns am Empfang einen kurzen Hinweis geben.

Bitte tragen Sie zudem den Termin der letzten Alumni-Lounge in diesem Jahr in Ihren Kalender ein:

25. August 2017, 19:00-21:30, Museum Giersch

Eine Einladung zu dieser Lounge im Rahmen des Museumsufer-Festes erhalten Sie im August.

Wir danken dem Förderer der zentralen Alumni-Arbeit, der Frankfurter Volksbank, sowie den Förderern des Sommerfestes Sparda Bank Hessen und GENAU der Umweltlotterie von Lotto Hessen sehr herzlich.

fwwg auf der Langen Nacht der Industrie - exklusive Plätze nur für fwwg-Junioren/Alumni

Die Lange Nacht der Industrie: Jetzt anmelden!

Die LANGE NACHT DER INDUSTRIE ist das erste Veranstaltungsformat, das im Umfeld der Industrie zusammen bringt, was zusammen gehört: die Industrie als bedeutenden Wirtschaftsfaktor und die Menschen der Region. Wir können unseren fwwg-Junioren und Alumni ein Kontingent von 20 Plätzen (Green Card freie Wahl) anbieten.

"Zusammenkommen ist ein Anfang, zusammenbleiben ist ein Fortschritt, zusammenarbeiten ist ein Erfolg."
(Henry Ford)

Untenehmen wie Continental, Fraport oder Sanofi – vom Mittelständler bis zum Weltkonzern, von der bekannten Marke bis zum „Hidden Champion“ – öffnen ihre Tore und präsentieren sich, ihre Technologien, Arbeitsprozesse und Produkte. Die Besucher lernen spannende Produktionsstätten und Arbeitsplätze in der Industrie näher kennen. Die Unternehmen zeigen sich der Öffentlichkeit als wichtige Bestandteile der Region und als attraktive Arbeitgeber und Ausbilder. Auch die Medien begleiten das Projekt aktiv. Hier finden Sie die beteiligten Unternehmen und Touren.

Die Lange Nacht der Industrie wurde 2012 zum Ausgewählten Ort im Rahmen des Projekts Deutschland - Land der Ideen gekürt.

Durch Präsentationen, Rundgänge und Dialoge erleben Sie Industrie anschaulich, authentisch, „zum Anfassen“ – zwei Unternehmen an einem Abend.

Termin und Ort

Dienstag, 20. Juni 2017, 17:00 - 22:30 Uhr
Unterschiedliche Startplätze je nach Tour

Anmeldung

Wenn Sie Interesse an einem oder zwei Plätze haben, nutzen Sie bitte in der Anmeldemaske den Code LNDIHE-FWWG. Die Liste wird vom Veranstalter zusammengestellt und dann nochmal von der fwwg-Geschäftsstelle geprüft.

Präsentationen zum Förderpreis

Förderpreis 2017-1

Vor einigen Wochen hat die fwwg die Professoren unseres Fachbereichs aufgerufen, ihre besten Studierenden aus den Seminaren des vergangenen Semesters für den Förderpreis zu nominieren.

Aus den eingereichten Kandidatenvorschlägen mussten neun für den für alle offenen Präsentationstermin am 21. Juni 2017 um 16:00 Uhr (Bachelor), 18:00 Uhr (Master) im schönen Eisenhower Saal ausgewählt werden: Sehen Sie eine schöne Auswahl über das breite Spektrum der am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften angebotenen Seminare mit den im letzten Semester behandelten sowohl interessanten als auch praxisrelevanten Themen.

Als Kandidaten für die Präsentationen haben sich qualifiziert:

FRAPORT-FÖRDERPREIS

Sebastian Günster
„Die deutsche Zinsschranke: Ausgestaltung und empirische Befunde”“
(Prof. Dr. Alfons J. Weichenrieder)

Annika Messinger/Markus Zirnzak
“Wie Schüler Preisblasen durch ein Experiment erfahren können”
(Prof. Dr. Michael Kosfeld und Dr. Florian Hett)

Damien Nega
„Die Entstehung der historischen Schule“
(Prof. Dr. Dres. h.c. Bertram Schefold und Prof. Dr. Werner Plumpe)

Meike Riede
“Does financial illiteracy cause suboptimal behavior or is it just simply correlated with it?”
(Prof. Michael Haliassos, PhD)

NORBERT-WALTER-FÖRDERPREIS

Miriam Herold
„Gefahren und Sicherheitsrisiken von digitalen Währungen“
(Prof. Dr. Wolfgang König)

Ana Ivan/Thomas Streit
„Assessing Privacy of Smartphone Apps through Crowd-source Comments“
(Prof. Dr. Kai Rannenberg und Dr. Jetzabel Serna-Olvera)

Alexandra Sattler/ Fabienne Schmidt
„Individualisiertes Benchmarking durch Peergroup-Bildung“
(Prof. Dr. Bernd Skiera)

Melissa Tellermann
„Nachhaltigkeitsberichterstattung am europäischen Kapitalmarkt – ein internationaler Vergleich der CSR-Berichterstattung“
(Prof. Dr. Hans-Joachim Böcking)

Christopher Warner
„Measuring the Impact of Rural Electrification on Development”
(Prof Matthias Schündeln, PhD)

Auf der Website des Förderpreises finden Sie einen Video-Rückblick zur Preisverleihung im letzten Jahr im Rahmen der Akademischen Feier. Es ist keine Anmeldung erforderlich. Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Footer NWF

fwwg bei der Alumni-Lounge auf der Night of Science

Wir möchten Ihnen ganz besonders die Alumni-Lounge auf der Night of Science, organisiert durch das Alumni-Büro der Goethe-Universität ans Herzen legen. Die fwwg wird mit einem Stand vertreten sein. Folgend finden Sie die Einladung:

Wir laden Sie, liebe Alumni und Freunde der Universität, herzlich zu unserer Alumni-Lounge im Rahmen der jährlich auf dem Campus Riedberg stattfindenden NIGHT of SCIENCE ein.

NIGHT of SCIENCE

Am 9. Juni 2017 heißt es wieder „Es wird spät.“ In dieser Nacht kommt niemand zu Schlaf. Ab 17 Uhr sind Sie herzlich eingeladen, den Uni Campus Riedberg in einem ganz anderen Licht zu sehen. Zum zwölften Mal macht die NIGHT of SCIENCE für Sie die Nacht zum Tag. Die Vortragenden haben wieder Einiges auf sich genommen, um bis zum Morgengrauen spannende Themen aus ihrer Forschung präsentieren zu können, aber auch Alltagsphänomene zu erklären, die „man immer schon mal verstehen wollte“. Die Vorträge sind unterhaltsam und verständlich gestaltet, aber so, dass man schlauer geht, als man gekommen ist.

Die NIGHT of SCIENCE hat für jede Altersgruppe etwas zu bieten: Die jüngsten Besucher können sich auf dem beaufsichtigten Kinderspielplatz austoben. Insbesondere für Kinder gibt es zahlreiche Experimentierstationen und spannend gestaltete Experimentalvorlesungen am frühen Abend. Schüler und andere Studieninteressierte können sich in den Studiengangvorstellungen über die Angebote der einzelnen Fachbereiche informieren.

Wer schon immer einmal in einem „echten Labor“ stehen wollte, kommt hier ebenfalls auf seine Kosten. Angeboten werden geführte Besichtigungen in kleinen Gruppen. Zu sehen ist zum Beispiel auch der Teilchenbeschleuniger im Keller des Physikalischen Instituts. Da die Teilnehmerzahl leider begrenzt ist, liegen am Infostand Anmeldelisten aus.

Eröffnungsvortrag

Dieses Jahr eröffnet Prof. Dr. Mojib Latif die NIGHTof SCIENCE 2017 mit seinem Vortrag: „Nach uns die Sintflut, der globale Klimawandel und seine Folgen“. Nach seinem abgeschlossenen Studium der Meteorologie promovierte und habilitierte er im Fach Ozeanographie. Mittlerweile leitet er den Forschungsbereich Ozeanzirkulation und Klimadynamik am GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel. Weitere Informationen zur NIGHT of SCIENCE finden Sie hier.

Die Alumni-Lounge

Die Alumni-Lounge, die für alle Alumni und besondere Gäste der Universität kostenlos bereitsteht, wartet mit einem kleinen Buffet (Getränke Selbstzahler) und musikalischer Begleitung auf Sie. Fachbereichstische zur Vernetzung untereinander werden wieder bereitstehen. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich mit den Alumniverantwortlichen der Fachbereiche und der Universität auszutauschen.

Im Rahmen der Alumni-Lounge werden wir unseren Gästen zwei exklusive Führungen durch die NIGHTof SCIENCE anbieten. Da die Zahl der Teilnehmer dieser Führungen auf 30 Personen begrenzt ist, ist eine verbindliche Anmeldung dazu erforderlich.

Termin und Ort der Alumni-Lounge

9. Juni 2017, Einlass 18:00 Uhr, Beginn 18:30-21:00 Uhr
Mensa pi x Gaumen, Biozentrum, Campus Riedberg (N 101)
Max-von-Laue-Str. 9, 60438 Frankfurt am Main

Die Anmeldung
Bitte geben Sie uns eine kurze, formlose Rückmeldung inkl. Namen Ihrer Begleitung per E-Mail bis zum 05.06.2017 (verlängerter Anmeldeschluss) unter Angabe Ihres Studienfachs, wenn Sie sich vornehmen zu kommen, und ob Sie an der Führung teilnehmen möchten (die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen begrenzt). Die Teilnahme an den Führungen wird verlost.

Hinweis:

Die Alumni-Arbeit und insbesondere das Alumni-Magazin Einblick leben davon, dass wir die vielen und wunderbaren Impressionen der Veranstaltungen über unsere Medien den Ehemaligen zugänglich machen. Daher bitten wir um Verständnis, dass die Veranstaltung fotografisch und filmisch begleitet wird. Wenn Sie nicht auf den Aufnahmen erscheinen möchten, reicht es schon aus, wenn Sie uns am Empfang einen kurzen Hinweis geben.

Wir danken dem Förderer der zentralen Alumni-Arbeit, der Frankfurter Volksbank, herzlich!

fwwg bei der Alumni-Lounge auf dem Frühlingsfest

Wir möchten Ihnen ganz besonders die Alumni-Lounge auf dem Frühlingsfest, organisiert durch das Alumni-Büro der Goethe-Universität ans Herzen legen. Die fwwg wird mit einem Stand vertreten sein. Folgend finden Sie die Einladung:

Wir möchten Sie, liebe Alumni und Freunde der Universität, vor der offiziellen Eröffnung des Frühlingsfestes zu einem kleinen französischen Frühstück in unsere Alumni-Lounge herzlich einladen.

Was ist das Frühlingsfest?

Am 14. Mai begeht die Universität erneut ihr sehr beliebtes Frühlingsfest, in dessen Zentrum der wunderbare Wissenschaftsgarten mit über 10.000 Pflanzen und 2.000 Arten aus aller Welt steht. Von 11:00–17:00 Uhr sind Sie eingeladen, den Garten zu erkunden.

Es wird Ihnen wieder ein unvergessliches Naturerlebnis sowie ein buntes Programm rund um die (Natur-)Wissenschaften für Jung und Alt geboten: Neben Führungen und Infoständen von auf dem Campus Riedberg ansässigen Institute wird in diesem Jahr anlässlich ihres 200-jährigen Jubiläums auch die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung als Kooperationspartner dabei sein. Für das leibliche Wohl sowie musikalische Unterhaltung ist ebenfalls gesorgt.

Was ist ein Wissenschaftsgarten?

Der Wissenschaftsgarten – Teil des neuen, modernen Campus Riedberg – wurde im Zuge der 100-Jahr-Feierlichkeiten der Universität eröffnet und geht auf den 1763 von Johann Christian Senckenberg mit seiner Stiftung begründeten Garten zurück. Er umfasst ein großes Gewächshaus mit rund 2.000 subtropischen Pflanzen, ein 300 m² großes Versuchsgewächshaus, 8 Klimakammern und einen ca. 3 Hektar großen Freilandbereich. Ein Teil des Areals wird als Arzneipflanzengarten genutzt, anhand dessen Studierende und Lehrende Erkenntnisse für ihre Forschungen ziehen. Die Infotafeln geben einen Überblick über die botanischen Merkmale, chemischen Inhaltsstoffe und pharmazeutischen Anwendungsgebiete der im Garten wachsenden Pflanzen.

Was erwartet Sie in unserer Alumni-Lounge?

Die Alumni-Lounge, die für alle Alumni und besondere Gäste der Universität kostenlos bereitsteht, wartet mit einem kleinen frühlingshaften französischen Frühstück und musikalischer Begleitung auf Sie. Unsere kleinen Gäste werden diesmal die Möglichkeit haben, in einer Mal-Ecke kreativ zu werden, um anlässlich des Muttertages kleine Geschenke zu basteln.

Außerdem wird es wieder Fachbereichs-Tische zur Vernetzung geben. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich mit anderen Ehemaligen, den Alumniverantwortlichen der Fachbereiche und der Universität auszutauschen.

Termin und Ort

14. Mai 2017 von 09:30-11:00 Uhr

Mensa Pi x Gaumen, Biozentrum, Campus Riedberg
Max-von-Laue-Str. 9, 60438 Frankfurt am Main

Anmeldung zur Alumni-Lounge

Bitte geben Sie uns eine kurze, formlose Rückmeldung per E-Mail unter alumni@uni-frankfurt.de bis zum 04.05.2017 unter Angabe Ihres Studienfachs, ob und mit wie vielen Personen Sie kommen werden.

Hinweis:

Die Alumni-Arbeit und insbesondere das Alumni-Magazin Einblick leben davon, dass wir die vielen und wunderbaren Impressionen der Veranstaltungen über unsere Medien den Ehemaligen zugänglich machen. Daher bitten wir um Verständnis, dass die Veranstaltung fotografisch und filmisch begleitet wird. Wenn Sie nicht auf den Aufnahmen erscheinen möchten, reicht es schon aus, wenn Sie uns am Empfang einen kurzen Hinweis geben.

Wir danken an dieser Stelle dem Förderer der zentralen Alumni-Arbeit, der Frankfurter Volksbank, sowie den Unterstützern des Frühlingsfestes, namentlich der Immo Herbst GmbH, der BB Bank sowie dem Unternehmen ENGELHARD Arzneimittel.

fwwg-Mitgliederversammlung bei der Bundesbank (nur für Mitglieder)

Liebe Mitglieder,

im Namen des fwwg-Vorstands lade ich Sie herzlich zur 29. Mitgliederversammlung (MV) ein, die diesmal zu Gast bei der Deutschen Bundesbank ist. Wir freuen uns besonders, dass Diana Rutzka-Hascher, Präsidentin der Hauptverwaltung in Hessen der Deutschen Bundesbank, uns offiziell begrüßt.

Die MV enthält die notwendigen formalen Tagesordnungspunkte, lässt aber genügend Freiraum zu netzwerken. Programm, Anmeldeinformationen und Tagesordnung finden Sie unten aufgeführt. Wir beschließen den Abend bei anregenden Gesprächen am Büffet.

Programm in der Übersicht

17.30 Uhr Einlass
18.00 Uhr Juniorenversammlung
18.30 Uhr Begrüßung durch Diana Rutzka-Hascher, Präsidentin der Hauptverwaltung Hessen
19.00 Uhr Beginn der Mitgliederversammlung (hier zur Tagesordnung)
ab ca. 20.00 Uhr Networking am Büffet

Termin und Ort

28. April 2017, ab 17.30 Uhr
Taunusanlage 5, 60329 Frankfurt am Main

Anmeldung und Anträge

Wenn Sie Anträge zur Tagesordnung haben, freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Alle Anträge und Vorlagen finden Sie spätestens 14 Tage vor der Veranstaltung hier auf www.fwwg.de.

Wir bitten um eine verbindliche Anmeldung, um die Gästezahl einschätzen zu können (Frist 25.04.2017). Hierzu genügt eine formlose Mail an info@fwwg.de (mit Name, Vorname, Mitgliedsstatus: Alumni/Junioren, evtl. Begleitung) oder mit diesem Anmeldeformular per Brief/Fax. Eine Bestätigung mit Anfahrtsbeschreibung geht Ihnen dann zeitnah zu. Die MV ist für Sie als fwwg-Mitglied kostenlos. Bei Einlass ist die Vorlage von Personalausweis oder Reisepass notwendig.

Wir würden uns freuen, Sie begrüßen zu dürfen!

Mit herzlichen Grüßen

Wolfgang A. Eck
Vorsitzender des Vorstandes

Dokumente zur Veranstaltung

Antrag Änderung Beitragsordnung

fwwg@Tag der Fachbereichsinitiativen

1 Tag, 1 Ort, alle studentischen Initiativen der Wirtschaftswissenschaften – deine Chance, uns kennenzulernen! Starte mit uns deine Karriere! Habt Ihr Freunde, die die fwwg noch nicht kennen? Schickt Sie zu uns an den Stand!

Engagiere Dich!

Der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften lädt ein zum „Tag der Fachbereichsinitiativen“: Die Vorfreude ist groß, den Studierenden an einem Tag die bunte Vielfalt vorzustellen, die sich hinter den zahlreichen Studierendeninitiativen, Alumni-Vereinigungen und der Fachschaft des Fachbereiches Wirtschaftswissenschaften verbirgt. Die Goethe-Universität und insbesondere der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften leben vom studentischen Engagement.
Und in der fwwg kann man sich nicht nur engagieren, es gibt auch die Möglichkeit, wie es die meisten Junioren in der fwwg machen, einfach nur dabei zu sein und von den vielen Vorteilen wie z.B. den tollen Veranstaltungen mit bekannten und erfolgreichen Alumni oder dem kostenlosen ManagerMagazin-Abo, zu profitieren.

Wenn ihr Euch ganz aktiv engagieren wollt, könnt ihr euch selbst ein Bild davon machen, wie vielfältig die Mitarbeit in einer der Initiativen aussehen kann. Ehrenamtlich aktive Initiativenmitglieder eignen sich ganz selbstverständlich im Rahmen ihrer Tätigkeit wichtige Soft Skills für den späteren Berufseinstieg an, indem sie bspw. Projekte managen, Teams leiten, Besprechungen moderieren, Verhandlungen führen oder auch einmal Konflikte lösen. Und nicht zuletzt schafft man sich dank der Mitarbeit ein großes Netzwerk innerhalb und außerhalb der Universität.

Der Tag der Fachbereichsinitiativen ermöglicht nicht nur einen Einblick in die Arbeit der Initiativen sowie der Fachschaft oder deren anstehenden Projekte, sondern auch Gespräche unter Gleichgesinnten. Beste Voraussetzungen also, um später ihren Weg in zukünftige Projekte oder der Vorstandsarbeit der jeweiligen Initiativen oder der Fachschaft zu ebnen und damit erfolgreich im Beruf durchzustarten! Die Veranstaltung beginnt am 2. Mai um 10 Uhr im Foyer des Hörsaalzentrums. Dort stellen sich an verschiedenen Ständen die einzelnen Initiativen vor.

Termin und Ort

2. Mai 2017, 10.00 – 16.30 Uhr
Campus Westend, Hörsaalzentrum

Hier geht es zur Facebookveranstaltung (wird noch ergänzt).

Akademische Feier: Feierliche Verleihung des fwwg-Förderpreis an die Sieger/Ehrenmitgliedschaft an Prof. Dr. Schmidt

Der Förderpreis

Hintergrund

Im Jahr 2004 hat die fwwg den Förderpreis gestiftet: Dieser hat sich am Fachbereich zu einer Institution entwickelt und wurde bis heute sukzessive ausgebaut.
Die fwwg möchte mit diesem Format für die Studierenden unseres Fachbereichs eine Ehrung schaffen, die durch eine unkomplizierte Bewerbung die Teilnahmeschwelle niedrig legt, direkt die Professorenschaft einbindet und zudem den Studierenden lokal verbunden ist. Im Dezember 2013 fand die Verleihung für die Masterstudierenden erstmals unter dem Namen Prof. Norbert Walters statt; sehr gute Bachelor-Seminararbeiten werden seit Dezember 2016 durch den Fraport-Förderpreis prämiert.

Programm

Die Jury aus Vertretern der Wissenschaft und der Wirtschaft hatte im vergangenen Jahr die Aufgabe die Sieger für die nun anstehende Verleihung auszuwählen. Diese wird eröffnet durch einen historisch-nostalgischen Vortrag zu dem Thema "Erfahrungen und Erlebnisse in inzwischen 50 Jahren an unserem Fachbereich". Prof. Dr. Dr. h.c. Reinhard Schmidt - Urgestein des Fachbereichs - lässt seine Eindrücke aus fünf Jahrzehnten am FB02 als junger Student, wissenschaftlicher Mitarbeiter, Professor, Dekan und heute Emeritus Revue passieren.
In guter Tradition wird es auch einen Praktikervortrag geben: fwwg-Beirat Dr. Michael Kerkloh, Vorsitzender der Geschäftsführung Flughafen München, spricht zum Thema "Die Luftfahrt im Umbruch".
Die drei besten Arbeiten werden danach durch Geld-und Sachpreise gewürdigt und prämiert.


Begrüßung und Sektempfang / Vorspeise

„Erfahrungen und Erlebnisse in inzwischen 50 Jahren an unserem Fachbereich"
Ein historisch-nostalgischer Vortrag von Prof. Dr. Dr. h.c. Reinhard Schmidt

Hauptgang

"Die Luftfahrt im Umbruch"
Dr. Michael Kerkloh, Vorsitzender der Geschäftsführung Flughafen München

Laudation und Verleihung an die Sieger


Bei einem Dessert wird der Abend vor dem wunderschönen Ambiente des Theodor-W.-Adorno-Platzes und des Body of Knowledge ausklingen.

Termin und Ort

13. März 2017, ab 19.45 Uhr
Casino Anbau, Campus Westend

Anmeldung und Kostenbeitrag

Ihr Kostenbeitrag für Sektempfang, Büffet "Paul Ehrlich" und freie Getränke laut Karte (Wasser, Soft, Wein, Sekt) ist 39€.
Um die Gästezahl einschätzen zu können, bitten wir bis 6. März 2017 um eine verbindliche Anmeldung. Hierzu genügt eine einfache, formlose Mail an unsere Adresse info@fwwg.de. Eine Bestätigung mit den Zahlungsinformationen, der Anfahrtsbeschreibung und allen weiteren Informationen geht Ihnen dann zeitnah zu.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Footer FP